5bugs

titlesheetssort iconrequests
Just Another Tragic Story11

Recently added

last added bytitlepagesinfosheetfilelyricschordsguitar
skatapunkim (10)Just another tragic story5I asked the band for thisoriginalpdf

Artist bio

5BUGS zeigen auch im Jahr acht nach ihrer Gründung mit viel Herz und Berliner Schnauze was sie drauf haben und verdeutlichen dabei einmal mehr ihren Status als eine der besten Livebands des Landes.
Mit kompromisslosen Gitarrenriffs, unerwarteten Breaks und klaren Gesangslinien unternimmt das Quintett einen erneuten Angriff auf die Gehörgänge. Nicht nur die Sympathien des Publikums sind ihnen dabei sicher...

Man sollte meinen, dass es unmöglich sei, das Rad in Richtung Rockmusik neu zu erfinden. Wieso hat man bei dieser kleinen, feinen Band aus Berlin trotzdem das Gefühl, sofort ein Patent anmelden zu müssen?
Weil es offensichtlich doch möglich ist, drei Studio-Alben mit gefühlter Leichtigkeit auf den Markt zu werfen, die Take für Take unter Hitverdacht stehen?
Weil keines dieser Alben wie sein Vorläufer ist und du als Hörer trotzdem nicht aus der Bahn geschleudert wirst, sondern das Gefühl hast, mit dieser Band zu wachsen?
Weil jedes Gitarrenriff, jeder Break, jede Gesangslinie einem so grundehrlich aus der Tiefe des Herzens spricht und sich in die Gehörgänge einbrennt?
Weil die 5 Typen, die da auf der Bühne wirbeln, so unermüdlich Alarm machen und du nach zwei Stunden feststellst, in einer völlig anderen Welt gewesen zu sein?

Du stehst vor einer Konzertbühne und glaubst, zu diesen 5 Freunden dazu zu gehören: wenn Chris (Gesang) mit klatsch-nassem T-Shirt in die Menge springt, wenn Flo (Gitarre) der aufgebrachten Meute das Instrument entgegenreckt, wenn Daniel (Bass) die Monitorbox erklimmt, um die Show im Mosh-Pit zu überblicken, wenn Snöt (Gitarre) die Gitarre Gitarre sein lässt und ans Keyboard springt oder Samy (Drums) das Bier aus mannsgroßen Krügen schlürft und damit den Running-Gag des Abends liefert.
5 Freunde sollt ihr sein, denn mehr als fünf braucht es hier nicht.

Die Band zeigt seit acht Jahren, dass es auf deutschen und österreichischen Konzertbühnen, in den Radiostationen und in den Plattenläden auch ohne die große Gelddruckmaschine eines Majors funktioniert: das 2006 erschienene Album „Tomorrow I’ll Play God“ (Rockhit Records / Universal) bescherte ihnen u. Read more
a. Festival-Auftritte bei Rock am Ring und beim Taubertal, Playlisten bei starFM und Radio FRITZ (rbb) und verkaufte sich wie heiße Turnschuhe. Auch die Presse zeigte sich animiert:
„Hinter einem niedlichen Namen, einem nichts sagenden Cover und einem nur 35 Minuten währenden Silberling offenbarte sich den abgestumpften Ohrtrompeten des verdutzten Redakteurs urplötzlich eines der besten Alben des Jahres.“ Uncle Sally*s 03.12.2006

Nun setzen die Herren Rocker zum nächsten Genie-Streich an. Am 23.01.2009 erscheint das dritte Album „Best Off“ (Rockhit Records/Universal), das – man beachte die titelgebende Falle – keineswegs eine Compilation der größten Hits ist, sondern ein brandneues Studioalbum.
Die in den letzten Jahren gewachsene Fanbase, der eine oder andere darunter mit dem Bandlogo als Tattoo, wird es ihnen aus den Händen reißen und die 5BUGS werden sich mit frenetischen Live-Shows bedanken. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.